PAN kunstforum niederrhein

Das Plakatmuseum in Emmerich am Rhein

Herzlich Willkommen – Hartelijk Welkom – Welcome

Herzlichen Willkommen zur Plakatausstellung von Götz Gramlich.
Ab Sonntag, den 10. Juli 2022 ist unser Plakatmuseum wieder zu den üblichen Öffnungszeiten für Sie geöffnet.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und seien Sie wie der Künstler selbst:
neugierig und interessiert und haben durchaus Freude an bunter Arbeit!

Wir laden herzlich ein zur Vernissage von Paper-Art am 01.10.2022 von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr. Paper-Art ist eine Gemeinschaftsausstellung von PAN kunstforum und KUNSTRAUM GREWY, Köln. Künstlerisch begleitet und gestaltet von Kunstnavigation Köln, Julia Giesers und Sven Nowak.
Wir freuen uns auf Euren Besuch.
Das PAN Team

Paper-art

Paper-Art

Emmerich & Köln
PAN kunstforum & Kunstraum Grevy

Ausstellungseröffnung
:
1. Oktober 2022 um 18:00 Uhr
Dauer der Austellung
:
2. Oktober 2022 - 12. November 2022

Aktuelle Ausstellungen & Events im PAN

Gramlich Plakat

GEIL BLEIBEN – PLAKATE von GÖTZ GRAMLICH

ständig interessiert!
neugierig!
freude an durchaus bunter arbeit!

Geboren 1974 in Heidelberg, studierte Götz Gramlich an der Fachhochschule Darmstadt und schloss sein Studium mit dem Diplom in Kommunikationsdesign ab. Bevor er 2005 sein Studio "gggrafik" in Heidelberg gründete, war er Assistent bei Niklaus Troxler / Studio Troxler in Willisau, Schweiz. Neben vielen internationalen und nationalen Auszeichnungen gewann Gramlich 2017 den renommierten Plakatwettbewerb der Kieler Woche. Er hatte eine Gastprofessur an der Bauhaus-Universität in Weimar. Götz Gramlich ist Mitglied der A.G.I. - Alliance Graphique Internationale.




Unter dem Motto Geil bleiben! präsentiert das PAN kunstforum mehr als 90 Plakate des Gestalters.

Die Präsentation zeigt einen Querschnitt seines großen Spektrums. Gramlichs Arbeiten widmen sich der Werbung von Produkten, Kulturveranstaltungen und äußern sich gesellschaftskritisch. Unter dem Motto Mut zur Wut initiierte er 2010 erstmalig gemeinsam mit Marcello Lucas einen Plakatwettbewerb. Dreißig Poster werden jährlich von einer internationalen Jury ausgewählt und im öffentlichen Raum präsentiert. Sie thematisieren u.a. die Umweltverschmutzung, Krieg, Ausbeutung und die Verletzung von Menschenrechten.

Dauer der Austellung
:
10. Juli 2022 - 31. Oktober 2022

 

 

Sprache ändern
  • Niederländisch
  • Englisch