PAN kunstforum niederrhein

Das Plakatmuseum in Emmerich am Rhein

Herzlich Willkommen – Hartelijk Welkom – Welcome

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste unseres PAN Plakatmuseum am Niederrhein,

das PAN Museum öffnet nach der langen Zeit der Corona Beschränkungen wieder seine Pforten.
Die Öffnungszeiten des PAN sind bis auf Weiteres eingeschränkt, das Museum ist donnerstags bis sonntags von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.
Sondertermine können vereinbart werden.

Der Eintritt liegt bei € 5,00 pro Person, ermäßigt bei € 3,00 pro Person.

Es gelten weiterhin die Corona Schutzbedingungen!

Auf Euren Besuch freuen wir uns.

Ihr PAN Team

Aktuelle Ausstellungen & Events im PAN

Plakate aus der Sammlung Ernst und Ursula Müller

Verlängert bis einschließlich 31. Januar 2022

Das PAN Museum öffnet nach der langen Zeit der Corona Beschränkungen wieder seine Pforten. Die derzeitige Ausstellung greift nach den Wurzeln des PAN, dem Plakat. Gezeigt wird die große Bandbreite international bekannter Plakatgestalter. Zudem werden Poster derjenigen präsentiert, die seit Beginn des PAN Museums dabei waren und die Sammlung des Museums kontinuierlich mit ihren Plakatkreationen erweitert haben. An dieser Stelle seien insbesondere folgende Namen genannt: Peter Paul Piech, Klaus Staeck, Uwe Loesch, Niklaus Troxler, Erhard Grüttner, Holger Matthies, Anette Lenz, Anke Feuchtenberger, Domenic K. Geissbühler und weitere. Zudem ehrt das PAN wie viele andere Museen 2021, den 100.Geburtstag des Künstlers Joseph Beuys mit einer Auswahl an Postern, die sich dem Werk des Künstlers widmen. Außerdem zeigt das Museum erstmalig Plakate des Hamburgers Gerd Grimm, die als Werbekampagne Ende der 50er Jahre bis in die 80er Jahre für Reval dienten.

Dauer der Austellung
:
22. Mai 2021 - 31. Januar 2022
Prominente Markenware

Prominente Markenware

Kurt und Felix, Franz und Albert, / collagiert und neu verkörpert
Mail-Art-Illustrationen von Klaus Cordes

Ausstellungseröffnung
:
18. Juli 2021 um 11:30 Uhr
Dauer der Austellung
:
18. Juli 2021 - 31. Oktober 2021
Franz Kafkas „Briefe an Milena“, Statements von Albert Einstein, „Schnipsel“ von Kurt Tucholsky und Titel aus dem Werkverzeichnis von Felix Mendelssohn-Bartholdy haben zwei gemeinsame Nenner: Zunächst einmal äußern sich vier jüdische Persönlichkeiten in der ihnen gemäßen Ausdrucksweise. Zum Zweiten erschienen sie als Porträtbriefmarken, genauer: ihre Köpfe, die Klaus Cordes mailartig bis –unartig neu verkörperte. Die […]

Liebe Besucher und Freunde unseres PAN Plakatmuseums,

auf unseren barrierefreien Zugang zu unseren Ausstellungsebenen müssen wir für eine längere Zeit verzichten.
Die zentrale Aufzugsanlage im Eingangsbereich des PAN weist sicherheitserhebliche Mängel auf, deren Beseitigung sich aufgrund von Engpässen bei der Materiallieferung nicht unerheblich verzögert. Die zum Betrieb der Anlage notwendige Prüfbescheinigung kann erst nach Behebung der fortan bestehenden Mängel ausgestellt werden. Insofern ist die sofortige Außerbetriebssetzung der Anlage bis auf weiteres angezeigt. Nach aktuellen Informationen wird die Mängelbeseitigung nicht vor Mitte August erfolgen können.

Zu unseren Öffnungszeiten helfen wir Ihnen gerne barrierefrei unsere Ausstellung zu besuchen. Bitte melden Sie sich bei Bedarf in unserem Museumsshop oder besser noch, kündigen Sie Ihren Besuch an,

telefonisch: +49 (0)2822-5370110
Email: info@pan-forum.de
Kontakt: www.pan-forum.de