PAN kunstforum niederrhein e.V.

het postermuseum in emmerich – duitsland
  • de
  • nl
  • en
Das PAN kunstforum niederrhein e. V. in Emmerich - Germany!

Die Stiftung

Stiftung PAN kunstforum niederrhein – Sammlung Ursula und Ernst Müller

Die Stiftung wurde am 06. Dezember 1999 gegründet und am 23. Dezember 1999 durch die Bezirksregierung Düsseldorf genehmigt. Zweck der Stiftung PAN (Plakatmuseum am Niederrhein) ist die Förderung von Kunst und Kultur. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

Die Organe der Stiftung sind das Kuratorium und der Vorstand.

 

Das Kuratorium der Stiftung

Das Kuratorium bestimmt die Richtlinien der Stiftungsarbeit und überwacht die Geschäftsführung des Vorstands.

Irene MöllenbeckVorsitzende
BM Peter Hinzestellv. Vorsitzender und Vertreter der Stadt Emmerich
Walter SchieckVertreter der Stadtsparkasse Emmerich-Rees
Reimund SluytermanVorsitzender PAN e.V.
Raimund MüllerVertreter der Familie der Stifterin
Guido HeuvelmannBeisitzer
Gabriele KrafftBeisitzerin
Birga Lischke-PoothBeisitzerin
Thomas TerweyBeisitzer

 

Vorstand der Stiftung

Der Vorstand vertritt die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich, führt die laufenden Geschäfte und setzt die Beschlüsse des Kuratoriums um.

Karl JanssenVorsitzender
Sascha TückBeisitzer

Kontakt der Stiftung:

Stiftung PAN kunstforum niederrhein
Irene Möllenbeck
Agnetenstraße 2
46446 Emmerich am Rhein

Telefon:+49 (0) 28 22 – 53 70 115
E-Mail:irene.moellenbeck@web.de

 

Kooperation des PAN kunstforums niederrhein mit der Hochschule Rhein-Waal

Mit dem Jahr 2014 starten das PAN Kunstforum Niederrhein in Emmerich am Rhein und die noch junge Fakultät für Kommunikation und Umwelt der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort eine Kooperation mit dem Ziel, die kulturelle Landschaft und die Region zu stärken, frische Impulse zu setzen, Synergien zu nutzen und Wissen auszutauschen. „Das PAN Kunstforum bringt gute Ideen und ein spannendes Umfeld sowie ein vielseitig zu nutzendes Museumsgebäude mit einer bemerkenswerten Sammlung von Kultur-Plakaten in die Zusammenarbeit ein,“ so Irene Möllenbeck, Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung PAN Kunstforum für alle Beteiligten des Plakatmuseums. Als eine der ersten Aktivitäten, ist im Sommersemester 2014 ein Gestaltungsprojekt mit den Studenten des vierten Semesters des Studienganges „Information and Communication Design“ geplant.

Michael Pichler, neu berufener Professor für Kommunikationsdesign, beschreibt die Herausforderung wie folgt:

„Es ist beeindruckend, welch eine engmaschige kulturelle Landschaft und welches vielfältige kulturelle Erbe zwischen Emmerich und Kamp-Lintfort präsent ist. Mit dieser Kooperation wollen wir versuchen, ein frisch gewachsenes akademisches Umfeld und eine kulturelle Institution miteinander zu verknüpfen und uns gegenseitig unterstützen und auszutauschen.“

Sprache ändern
  • Niederländisch
  • Englisch