PAN kunstforum niederrhein e.V.

het postermuseum in emmerich – duitsland
  • de
  • nl
  • en
Das PAN kunstforum niederrhein e. V. in Emmerich - Germany!

David Tartakover

david-tartakover
Dauer der Austellung
:
16. Oktober 2013 - 31. Oktober 2013
Öffnungszeiten
:
Montag
geschlossen
Dienstag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Donnerstag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Samstag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sonntag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr

Auf Tuchfühlung mit dem Künstler ging Christiane van Haaren. Die künstlerische Leiterin war stolz, dass sie den israelischen Gestalter David Tartakover im Emmericher PAN-kunstforum begrüßen durfte.

David Tartakover, der als einer der insgesamt 14 internationalen Gestalter Teil der Jubiläumspräsentation „raum zur fläche – Das Plakat zwischen Ausdruck und Funktion“ ist, war der Einladung von Reimund Sluyterman, dem 1. Vorsitzenden des PAN Fördervereins, die Präsentation zu besuchen und gleichzeitig einen Vortrag über seine Arbeiten zu halten, gerne gefolgt. Chronologisch zeichnete der israelische Gestalter die Entwicklung seiner einzigartigen Plakatgestaltung auf und erklärte ihre Symbolik.

Außer den in der Präsentation vertretenden Postern stiftete Tartakover dem Museum zum Jubiläum insgesamt 29 Plakate. Nicht nur Uwe Loesch, Kari Piippo, Dr. Jürgen Döring auch David Tartakover lobte die exzellente Konzeption der Ausstellung. 22 Werke des 69-jährigen politischen Aktivisten können noch bis Ende des Monats im kunstforum besichtigt werden. Darunter auch Darstellungen eines ganz besonderen Koffers. „Darin hatten seine Großeltern ihre Habseligkeiten bei ihrer Flucht 1938 aus Deutschland mitgenommen“, erklärt Christiane van Haaren den Hintergrund.

 

Vita von David Tartakover (englisch)

David Tartakover Born in 1944. Studied at the Bezalel Academy of Art and Design, Jerusalem. Graduate of LCP (University of the Arts London) 1968.Lecturer at the Visual Communication Department at the Bezalel Academy of Art and Design, Jerusalem. Since 1975, David Tartakover has operated his own studio in Tel-Aviv, specializing in culture and politics. Tartakover is known for his self-produced posters dealing with the Israeli society.

His work has won numerous prizes in Israel and abroad, among them are: Gold medal, 8th Lathi Poster Biennial, Finland (1989) and Grand Prix, Moscow International Poster Biennial (2004). His works are included in the permanent collections of museums in China, Europe, Japan and the U.S.A. He Collects and researches history of Israeli design and is also the curator of design exhibitions at museums in Israel and abroad. Among the books, he has published, is a lexicon of the 1950’s in Israel, “Where We Were, What We Did”, “Bezalel 100” – a comprehensive history of the first art school in Israel (with Gideon Offrat) and “Tartakover” a collection of 40 years of work. Tartakover has had solo exhibitions in: Israel, Argentina, Belgium, China, France, Germany, Japan, Poland, Russia and the U.S.A. For his contribution to Israeli design and culture, he was awarded the Israeli Prize in 2002. David Tartakover is member of AGI, (Alliance Graphique Internationale).

Zurück
Sprache ändern
  • Niederländisch
  • Englisch