PAN kunstforum niederrhein e.V.

het postermuseum in emmerich – duitsland
  • de
  • nl
  • en
Das PAN kunstforum niederrhein e. V. in Emmerich - Germany!

Energien der Erde – Kunst der aborigines

energie_der_erde
Dauer der Austellung
:
31. Oktober 2009 - 31. Dezember 2009
Öffnungszeiten
:
Montag
geschlossen
Dienstag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Donnerstag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Samstag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sonntag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr

‚In der bis zum Jahresende im Emmericher PAN Kunstforum präsentierten Ausstellung interpretieren verschiedene Künstler das Thema „Energien der Erde“. Albert Digby Moran, Ureinwohner Australiens und Maria Kaluza, Goldschmiedin und Schamanin aus Deutschland setzen sich in diesem außergewöhnlichen Ausstellungsprojekt auf unterschiedliche Weise mit Naturgewalten auseinander.

Sie „erzählen“ mit Mitteln der Malerei und der Goldschmiedekunst über alle kulturellen und sprachlichen Grenzen hinweg von der Kraft der Erde, dem Wind, der Schönheit und Fülle lebendigen Wassers, der uralten spirituellen Gemeinsamkeit der Menschen. Letztlich sind die großen Menschheitsträume überall gleich: die Sehnsucht nach Schutz und Geborgenheit, Liebe und Akzeptanz, das Aufgehobensein in einem größeren Ganzen.

Sinnlich erlebbar werden sie in den expressiven paintings von Digby Moran, in den Schmuckunikaten von Maria Kaluza und am Eröffnungsabend in der archaischen Musik von Waskhar Schneider (Didgeridoo und Kehlkopfgesang). Aber auch in Texten der Aborigines und Gedichten des mongolischen Schamanen Galsan Tschinag, die Maria Kaluza inspiriert haben zu ihren Arbeiten.Wir können eintauchen in die „Traumzeit“, die wohl älteste kontinuierliche Kultur der Erde (ca. 50000 Jahre) kennenlernen und gleichzeitig auch vieles über unsere eigenen Wurzeln erfahren. Der Blickwinkel von „beiden“ Seiten der Erde ermöglicht auch uns eine neue Sicht, einen Dialog, eine vertiefte Wertschätzung unserer Energien, unserer Lebenswelt.‘

Zurück
Sprache ändern
  • Englisch