PAN kunstforum niederrhein

Das Plakatmuseum in Emmerich am Rhein
essays

Plakate aus der Sammlung Ernst und Ursula Müller

Das PAN Museum öffnet nach der langen Zeit der Corona Beschränkungen wieder seine Pforten. Die derzeitige Ausstellung greift nach den Wurzeln des PAN, dem Plakat. Gezeigt wird die große Bandbreite international bekannter Plakatgestalter. Zudem werden Poster derjenigen präsentiert, die seit Beginn des PAN Museums dabei waren und die Sammlung des Museums kontinuierlich mit ihren Plakatkreationen erweitert haben. An dieser Stelle seien insbesondere folgende Namen genannt: Peter Paul Piech, Klaus Staeck, Uwe Loesch, Niklaus Troxler, Erhard Grüttner, Holger Matthies, Anette Lenz, Annette Feuchtenberger, Domenic K. Geissbühler und weitere. Zudem ehrt das PAN wie viele andere Museen 2021, den 100.Geburtstag des Künstlers Joseph Beuys mit einer Auswahl an Postern, die sich dem Werk des Künstlers widmen. Außerdem zeigt das Museum erstmalig Plakate des Hamburgers Gerd Grimm, die als Werbekampagne Ende der 50er Jahre bis in die 80er Jahre für Reval dienten.

Dauer der Austellung
:
22. Mai 2021 - 30. September 2021
Öffnungszeiten
:
Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Samstag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sonntag
11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Eintrittspreise
:
Erwachsene
:
5.00 EUR
Ermäßigt
:
3.00 EUR
Familien
:
5.00 EUR
Führungen nach Absprache

Alain Le Quernec















1993 Lahti Poster Biennale […]

Zurück